Samstag, 8. Mai 2010

I'm watching you! - Mein Fahrstuhl und der Vermieter

Als ich letztens ein wenig erschöpft wegen was auch immer nach Hause kam, schaute ich nicht schlecht, als sich die Fahrstuhltüren öffneten.

Um uns manchmal wohl etwas unzuverlässige ausländische Studenten eine Nachricht zukommen zu lassen, ist das schwarze Brett neben dem Fahrstuhl einfach sinnlos, denn da schaut keiner ran. Also werden Nachrichten - Feiern, verlorene Gegenstände und Gesuche - einfach mal in den Fahrstuhl gepinnt. Man weiß also nie, was einen so erwartet, wenn sich die Türen öffnen. Mal kommt ein netter Mensch heraus, mal ein weniger nett dreinschauender (hat wohl grade einen Test in der Uni verhauen) oder man liest einfach über die nächste Feier (meistens ist er aber gähnend langweilig leer).

Doch dieses mal war es etwas anders. Es hing ein Schild da (ist ja nichts Neues). Da ich in den vierten Stock muss, blieb mir je genügend Zeit zum Lesen.


Zum Vergrößern auf das Bild klicken

Unser werter Hausverwalter Hongo-san hat es wohl geschrieben.
Zitat:
"Bitte bringt die Staubsauger nach der Benutzung wieder in die Abstellkammer."
Bei den Augen: "Wir wissen wer du bist!" (Auf Japanisch: Wir werden jedes Zimmer durchsuchen)

Signatur: "Hongo Intelligence Agency"

Wie auch immer Hongo-san, der immer etwas brummig aussieht, aber in Wahrheit ein ganz lieber ist, der auch gerne mal einen trockenen Scherz macht (den man erstmal verstehen muss), auf die Idee kam, ist mir Schleierhaft. Obwohl... eigentlich kann man hier ja alles erwarten ^.~

Kommentare:

  1. O_O...boah, die Hongos sind solche Spaßkekse? XD Wie geil!

    AntwortenLöschen
  2. Wir haben diesmal öfter jemanden, der was vergisst. Und da hängt gern mal was dran. Aber so lustig wars noch nie xD

    AntwortenLöschen
  3. XDDDDD Wie geil! Das hätte ich Hongo-san jetzt auch nicht zugetraut, so 'nen Humor. ^^

    AntwortenLöschen
  4. @Zephyr + xfranceskax: ist das das selbe wohnheim, in dem wir damlas waren?

    AntwortenLöschen